Produkte für die Industrie

Unsere Auswahl an Rohstoffen und Halbzeugen für die industrielle Verarbeitung erfüllt die höchsten Qualitätsanforderungen und werden nach aktuellen EN-Normen gefertigt.
Gerne stellen wir auch Legierungen nach Ihren Spezifikationen her.
Zu unseren Referenzen zählen namhafte Unternehmen u.a. aus den Bereichen Maschinenbau, Gleitlagertechnik sowie der KFZ-Industrie.

Im folgenden finden Sie eine Übersicht. Bei Fragen stehen wir gerne telefonisch unter +49 9129 905 63 63 oder per E-Mail unter mail@cmet.de für Sie zur Verfügung.

Reinzinn mit mind. 99,9 % Sn nach EN-Norm
in Blöcken, Stangen, Pellets oder Granulat

Blei nach EN-Norm
in verschiedenen Qualitäten wie z.B. Weichblei mit mind. 99,94 % Pb, Hartblei mit verschiedenen Sb-Gehalten oder zusätzlich mit Sn bzw. anderen Legierungselementen
in Blöcken und Stangen.

Lötdraht nach EN-Norm
Massiv und flussmittelgefüllt in herkömmlichen Legierungen oder auch bleifrei
in Ringen und auf Spulen.

Lagermetall / Weissmetall nach EN-Norm und ISO
Bleifrei und bleihaltig oder nach Kundenspezifikationen
in Blöcken und Stangen.

Weichlot nach EN-Norm
Für Sanitär, Autozubehör, Klempner- und Hobbybedarf in allen Legierungen
in Blöcken, Stangen und Fäden.

Lötzinn nach EN-Norm
Für Elektronikanwendung in höchster Reinheit in herkömmlichen Legierungen oder auch bleifrei
in Blöcken, 1kg-Stangen, Dreikantstangen und Pellets.

Zinngießlegierungen
für Hand-, Schleuder- und Druckgussverfahren in jeder Zusammensetzung, auch mit Wismut oder anderen Legierungselementen. Auch bleifrei.
in Blöcken und Stangen.

Zinnbleche und Zinnronden
Reinzinn 99,9% oder Pewter Sn95Sb4Cu1
Verschiedene Stärken zwischen 0,5 und 4,0 mm lieferbar.
Standardabmessung 500x500 mm für Bleche ständig auf Lager.

Legierungsmetalle
wie z.B. Kupfer 99,99%Cu feinstückig, Antimon mind. 99,65 % Sb in Blöcken und stückig, Wismut mind. 99,99 % Bi in Blöcken, Pellets oder stückig, weitere Legierungsmetalle auf Anfrage.

Fertige Legierungen und Halbzeuge entstammen deutscher, ISO-zertifizierter Produktion

 

Stand: Februar 2011, Änderungen und Irrtümer vorbehalten.